Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Gedichte » Autor: Erika Lond
60 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 11 bis 20
Heute hörte ich sie flüstern
Leise lüstern durch die Nüstern
Die Anti-Oxydantien
Könnten, mit hohen Garantien
Die Liebeslust der Damen steigern
Da wird sich keine mehr verweigern:
Im Winzerland, `s ist kaum zu glauben
Wachsen sie in roten Trauben.
Oder gar im Alkohol?
Wer, bitte, weiß das wohl?
Und auch die Schokolade soll
Die Damen machen liebestoll.
Auf, ihr Herren, kauft schnell ein,
doch lasst das Trinken selber sein:
Mit diesen wundersamen Waffen
Die Herren gar zu oft erschlaffen.
Ich seh’ euch alle nun erbleichen,
doch könnt´ auf anderes ihr ausweichen:
Zum Beispiel Kaffee oder die Tomaten
Lasst euch von „Wiki“ gut beraten!

(© Erika Lond)
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 463.456nach oben
Ich schenke Dir mein Wolkenherz,
nimm' s schnell, es fliegt davon!
Es schlägt für Dich ganz ohne Schmerz
noch hat es die Fasson!
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 253.646nach oben
Was ich sehe, sind Tannen, Linden, vereist.
Das Kirchengebäude, verwaist.
Der göttliche Tempel,
er liegt in Dir selbst:
In Dir ist alles, was da ist und jemals war.
Alle Farben leuchten, vibrieren in dir.
Du hast die Macht,
mit dem Herzen deine Welt zu erfahren.
Öffne den Blick des Herzens.
Und du wirst entdecken:
Du bist ein Unikat.
Jeder ist einmalig.
Das Herz spiegelt Deine Welt.
Erforsche sie mit Aufmerksamkeit.
Du bist dein eigener Tempel,
dein eigenes Universum.
Vertraue Dir.
Ich vertraue Dir auch.
Du bist es wert!

© by Erika Lond
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 106.697nach oben
Wo es keine Worte gibt, schlagen Fäuste. Aber wo es keine Antworten gibt, werden Worte zu Waffen. Wo Worte zu Waffen werden, greift man zu Waffen.
(by Friedrich W. Wemmel, 1899*)

(Where no words are found, fists will speak. But where no answers are found, words become weapons. And when words become weapons, weapons will be used.(by Friedrich W. Wemmel, 1899*))
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 165.293nach oben
Maulwurfprotest
Maulwurf Lionel Buddelaus lebte ruhig und bequem auf der kahlen Wiese unterhalb der Kegelbahn nahe dem großen Atomkraftwerk Strahlemal in Buddelausigen, im schönen Maulwurfhügeltal der Wallachei.
Eines Tages entdeckte er ein halbes Hähnchen, dass sich verschämt in einer dunklen Ecke der kahlen Wiese versteckt hatte und sich nur noch mit einer selbstgebastelten Krücke fortbewegen konnte. Lionel Buddelaus war er von dieser Mutation über alle Maßen entsetzt.
So entschloss er sich, seinen Hügel zu verlassen und mit allen anderen Buddelausiger Wallacheiern zum Protest auf die maulwurfinnische Hauptstadt zu marschieren.
Dort legte er zusammen mit allen anderen seiner Wallacheier Kanzlerin Adelgard Merkichmirnicht die gar schreckliche Mutation zu Füßen, forderte das Abschalten vom Atomkraftwerk Strahlemal und berief sich in seinem Protest auf das Wallacheier Bundesnaturschutzgesetz.
Wenn alles so einfach wäre...
© by Erika Lond
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 49.332nach oben
Ein Bär am See
Ich will euch keinen Bären aufbinden, aber Berti Eisbär entschloss sich eines Tages, seine Vettern in Australien und Afrika zu besuchen. In Australien verliebte er sich in seine Koala-Cousine Eukalyptussi. Sie erzählte ihm, dass die Bären in Afrika schon lange ausgestorben seien. Er müsse nach Osteuropa oder Nordamerika weiterziehen. Aber sie selbst, Eukalyptussi, könne nicht mit ihm kommen. Berti Eisbär bekam schrecklichen Liebeskummer, doch er setzte seine Reise fort und fand die Goldi-Bärenfamilie, von der seine Mama immer erzählt hatte. Sie schenkten ihm einen leckeren Honigtopf mit frischem Akazienhonig. Er mochte ihnen nicht sagen, dass er Fisch viel lieber mochte und so versteckte er heimlich den Topf und begab sich zum See. Dort setzte er sich unter einem Busch, und wartete auf einen leckeren Fisch und träumte von Eukalyptussi. Und wenn er nicht gestorben ist, so träumt er noch heute dort...
© by Erika Lond
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 49.758nach oben
Liebe im Alter

Ich schenke Dir mein Wolkenherz,
nimm' s schnell, es fliegt davon!
Es schlägt für Dich ganz ohne Schmerz,
noch hat es die Fasson!
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 262.355nach oben
Das Telefon, das Telefon,
es geht mir auf den Wecker schon;
der klingelt auch so unerbittlich
und dann noch morgens, wenn nicht fit ich!
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 267.711nach oben
Du
Du bist ein Heimkommen
Ein Ankommen
Meine Sinne schwingen
Im Einklang
Du bist da
Du hast Größe, die mir nicht weh tut
Geistig und körperlich
Möchte ich Balsam sein
Für Dich
Wie Du für mich
Balsam, Heilung bist
Du gibst Kraft
Du gibst Halt
Danke
Für Dein Dasein
Du
(© by londerika 2010)
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 324.813nach oben
Herbstliche Wünsche

„So hätt’ ich doch...“, so seufzen viele,
„ in meiner Jugend alles anders angefangen!“
Die Kindheits- werden zu Erwachs’nenspiele,
nichts anderes ist’s, als das Verlangen

sich kindlich noch zu geben und zu tollen,
die Sehnsucht nach den ungestümen
Drang, alles noch zu verändern wollen:
Und das, was bleibt, sind Falten nur, Ruinen.

Was aber war, als sie noch jung an Jahren?
Hatten sie denn nicht, als rüdes Kind,
obschon noch rein und unerfahren,
den Wunsch zu sein wie die Erwachs’nen sind?

Die Sehnsucht ist, so wie die Träume
dem Wachenden oft unerfüllt:
Ein Griff in leere Frühjahrsapfelbäume.
Herbstliche Wünsche fliehen, ungestillt.
Autor:  Erika Lond
(*1946)
Gelesen: 292.421nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6  |  Nächste Seite »»
© 2004-2019 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen