Gedichte
Persönliche Anlässe
Feste des Jahres
Gefühle
Kinder
Lustiges
Poesie
Andere
Gedanken & Zitate
Autoren
Gedanken & Zitate » Allgemein
90 Gedanken & Gedichte gefunden, Ausgabe 1 bis 10
Erst wenn der innere Dialog verstummt, treffen wir eigene Entscheidungen.
Autor:  Florian Rüdiger Klein
(*1987) in Dessau
Gelesen: 143.574nach oben
Im Land


Im Land von Winstub´ und Vogesen
bist du schon einmal dort gewesen
Bei Münsterkäs´ und rotem Wein
da schenkt das Herz dir Freude ein

Bei Zwiebelkuchen und neuem Wein
da wird dein Körper auch noch rein
Genieß die Augenblicke im Leben
und geh im Elsass einen heben
Autor:  Gerhard Ledwina
(*1949)
Gelesen: 218.231nach oben
Nimm dir Zeit zum Trämen,
das ist der Weg zu den Sternen...
Autor:  Weisheit aus Irland
Gelesen: 229.629nach oben
Wichtig ist der Wille,
Für Liebe zu sterben.
Wichtiger ist der Kompromiss,
Die Liebe zu leben.
Autor:  Florian Rüdiger Klein
(*1987) in Dessau
Gelesen: 212.140nach oben
Die einzig Wahre

Ein Mann, der mit dem Feuer spielt,
Ist ein Mann, der gefährlich lebt.
Spielt er gar mit zweien,
Stirbt er bald bei dreien.
Autor:  Florian Rüdiger Klein
(*1987) in Dessau
Gelesen: 210.698nach oben
Wenn ich nicht selber wüsste, dass ich für sonderbar gehalten würde, würde glatt behaupten, du bist sonderbar!
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 204.824nach oben
Die meisten Menschen leben nicht in der Gegenwart. Entweder sind sie mit alten Dingen aus der Vergangenheit beschäftigt oder sie sorgen sich um die Zukunft.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 205.066nach oben
Achtsamkeit & Ehrfurcht - eine Methode, mit denen man sein Wohlbefinden, sein Glück und seine Lebensfreude steigern kann.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 204.852nach oben
"Der Mensch glaubt nur an Wunder, wenn es selbst auch mit bloßen Augen gesehen hat. Aber hat er auch das Herz, das versteht, für dieses Wunder zu danken?"
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 208.067nach oben
Herz und Freundschaft!

Die Freundschaft ist ein goldener Schein Wie Rosenduft und doch nicht rein. Kaum blüht sie auf wie die Blumen im März -so stirbt sie und zerreisst Dein Herz.

Aber durch die Aufrichtigkeit und Liebe zueinander blüht unser Herz dann langsam wieder und diesmal ohne schmerz.
Autor:  A. Theodor Turan
(*1965)
Gelesen: 208.264nach oben
«« Vorherige Seite  |  1   |  2   |  3   |  4   |  5   |  6   |  7   |  8   |  9  |  Nächste Seite »»
© 2004-12 gedanken-gedichte.de
Sag's mit Versen ~ Gedanken ~ Gedichte ~ Zitate ~ Reime ~ Verse ~ Geburtstag ~ Verlobung ~ Hochzeit ~ Silberhochzeit ~ Goldene Hochzeit ~ Freudiges Ereignis ~ Taufe ~ Patenkind ~ Schulanfang ~ Konfirmation und Kommunion ~ Familie ~ Berufsleben ~ Ruhestand ~ Klassentreffen ~ Valentinstag ~ Ostern ~ Muttertag ~ Vatertag ~ Frühling ~ Sommer ~ Herbst ~ Winter ~ Weihnachten ~ Neujahr ~ Liebe ~ Liebesbriefe ~ Liebeskummer ~ Cyberlove ~ Freundschaft ~ Sehnsucht ~ Hoffnung ~ Glück ~ Das Leben ~ Die Seele ~ Rosen ~ Träume und Wünsche ~ Fantasie ~ Engel ~ Himmel ~ Abend, Nacht, Mond ~ Entschuldigung ~ Trost ~ Trauer und Tod ~ Sternenkinder ~ Einsamkeit ~ Lust und Leidenschaft ~ Erotische Gedichte ~ Nachdenkliches ~ Traurige Gedichte ~ Abschied und Trennung ~ Rückkehr ~ Schatten ~ Hass ~ Erinnerung ~ Kindertage ~ Kurzgeschichten ~ Tiere ~ Hexengedichte ~ Märchen ~ Tischgebete ~ Kindersprüche ~ Lustige Geschichten ~ Poesiealbum
Anzeigen